Diese Seite funktioniert besser, wenn Sie javascript aktivieren.

Blindnietmuttern mit Senkkopf

Mit Blindnietmuttern können Gewinde an dünnwandigen Materialien wie Profilen oder Platten aus Metall befestigt werden. Die Muttern, die auch als Gewindehohlniete bezeichnet werden, können blind – das heißt mit einseitigem Zugang – gesetzt werden. Sie können auch mehrere Bauteile miteinander verbinden.

Blindnietmuttern gibt es in verschiedenen Ausführungen. Zum Beispiel in offener oder geschlossener Ausführung, mit verzinkter oder polierter Verarbeitung. Blindnietmuttern mit zylindrischem Schaft, die in ein vorgebohrtes Loch gesetzt werden, haben auch Rillen am Schaft und unter dem Kopf, die es der Mutter ermöglichen, sich in das Material hineinzuziehen und so ein Durchdrehen zu verhindern.

Eine Blindnietmutter mit Sechskantschaft kann nur in vorgestanzte 6-seitige Löcher gesetzt werden. Ein Durchdrehen der Blindnietmutter ist hier ausgeschlossen.

Geschlossene Blindnietmuttern können bestens in einer feuchten Umgebung eingesetzt werden. Diese Blindnietmuttern bieten eine wasserdichte Verbindung und sind daher optimal geeignet für die Elektroindustrie.

Sie suchen die richtigen Blindnietmuttern für Ihre Bedürfnisse? Lassen Sie sich von unseren professionellen Produktspezialisten beraten!

Blindnietmuttern sind lieferbar mit Gewindeabmessungen von ø M3 bis M12.
Materialien: Aluminium (AlMg 5,0), Stahl (C-1008), Edelstahl A2 (AISI-304), Edelstahl A4 (AISI 316) und auf Anfrage Monel-400.

Auf dieser Seite finden Sie unser Sortiment Blindnietmuttern mit Senkkopf.